Trennungsabstände

Elektrische Isolierung des äußeren Blitzschutzes

Im Falle eines Blitzeinschlages wird der Blitz von der Blitzschutzanlage über die Fangeinrichtung und die Ableitung immer zum Erdpotential abgeleitet. Dabei besteht immer die Gefahr, dass die Blitzströme in das Innere von baulichen Anlagen überschlagen und gefährliche Funkenbildung sowie unberechenbare Schäden hervorrufen.

Ursache für das Überspringen der Blitzströme sind elektrische Leiter in der Nähe der vorgesehenen Ableitung. Zur Vermeidung dieses Risikos muss ein für die jeweiligen Objekte zu ermittelnder Trennungsabstand zwischen der vorgesehenen Ableitung und anderen elektrisch leitenden Teilen nach DIN EN 62305-3 (VDE 0185-305-3) eingehalten werden.

Der Trennungsabstand ist je nach Höhe unterschiedlich, da das Risiko des Überspringens des Blitzes mit wachsender Entfernung vom Erdboden stetig zunimmt. Neben der Entfernung zur Erde sind noch weitere Faktoren für die Berechnung des Trennungsabstandes wichtig, die anhand folgender Formel vorgenommen wird:

https://www.ndb.de/data/media/images/Elektrotechnik/Blizuschutz_und_Erdungsanlagen/Aeusserer_Blitzschutz/Trennungsabstaende/formel-trennungsabstand.jpg

 

INFO


s Trennungsabstand in m
ki Koeffizient entsprechend der gewählten Schutzklasse für das Objekt -> I: 0,08 - II: 0,06 - III und IV: 0,04
kc Stromaufteilungskoeffizient, je nach Anwendungsfall zu berechnen
km Koeffizient für den Werkstoff zwischen der Ableitung und dem nächsten elektrisch leitenden Material -> Beton, Ziegel: 0,5 - Luft: 1,0
L Länge der Ableitung vom Erdungspunkt zu dem Punkt der aktuellen Betrachtung in m
 


Die Ermittlung der einzelnen Koeffizienten erfolgt aus weiteren Formeln oder Tabellen. Eine exakte Berechnung wird für Sie von unseren ausgebildeten Spezialisten durchgeführt.

Sollten Trennungsabstände konstruktionsbedingt nicht einzuhalten sein, empfehlen unsere Experten den Einsatz von hochspannungsfesten und mit Spezialmänteln isolierten Leitungen (HVI-Leitungen, zum Beispiel DEHNconductor-Systeme). Durch die Ummantelung dieser Ableitungen mit einem hochwirksamen Isolierstoff wird ein Überspringen der Blitzströme verhindert, so dass Trennungsabstände zu weiteren elektrisch leitenden Materialien bei der Konzeptionierung des Blitzschutzes und anderer elektrischer Anlagen im Gebäude vernachlässigt werden können.

Unsere Experten beraten Sie gerne!