Lehrlingsaustausch Finnland

Vor kurzem haben Thomas Henning und ich an einem Lehrlingsaustausch mit der Berufsschule in Pori (Finnland) teilgenommen. NDB alleine konnte 2 Lehrlinge für diese Reise zur Berufsschuleinrichtung in Finnland “Porin Ammattiopisto“ nach Einladung von der Handwerkskammer begeistern.
 
Ziel der Reise war, die finnische Ausbildungs- und Arbeitsweise besser kennenzulernen, zu verstehen und um sich in der Interaktion zwischen Sozialkompetenz, Sprache und Technik weiterzubilden. Nach der Begrüßung in der Berufsschule begann unsere Gruppe zunächst mit einem Rundgang über das Ausbildungsareal. Dabei kam es zur Bekanntmachung mit den finnischen Auszubildenden aus den Gewerken Kfz- und Elektrotechnik, einer Vorführung der Werkstätten sowie zu Unterredungen über den Ablauf der Berufsausbildung in Finnland.
 
Die Schulungen und die Verständigung Vorort wurde ausschließlich auf Englisch durchgeführt. Neben dem Unterricht wurden auch die zugehörigen Subschulen außerhalb von Pori besucht, welche Ausbildungsberufe zum Gebiet der Holzgewinnung, Holzbearbeitung und Flugzeugmechanik thematisieren. Zudem fanden auch Besichtigungen von Firmen wie „Boliden“(Nickel und Kupfer Mine/Schmelze), „Cimcorp“ (Automatisierungstechnik für Lagerlogistik/Roboter) sowie eine Begehung eines 60 Meter hohen Windkraftrades statt.

Neben den Besichtigungen und Schulungen gab es natürlich auch Freizeitaktivitäten, wie Grillen und Saunieren, die nicht zuletzt von den finnischen Lehrern organisiert wurden. Nach Beendigung des Auslandsaufenthaltes hat das Berufsschulzentrum Pori den Teilnehmern einen Europass Mobilität ausgestellt, der die Vergleichbarkeit von Qualifikationen im europäischen Kontext erleichtert.
 
Für das alles richten Thomas Hennig und ich ein herzliches Dankeschön an NDB für die Ermöglichung dieses Auslandaufenthaltes.
 
Philipp Giertz