Praxisorientiert und wirtschaftsnah

Die PFH Private Hochschule Göttingen wurde 1995 vom Niedersächischen Wissenschaftsministerium anerkannt und ist somit die älteste private, staatlich anerkannte Hochschule Niedersachsens. Anstoß zu ihrer Gründung war der Gedanke, mit einer rein privatwirtschaftlich finanzierten Hochschule neue Impulse im Bereich Wissenschaft und Lehre zu setzen und ein Studienangebot an realen Bedürfnissen der Wirtschaft zu orientieren. Im Jahre 2007 wurde die PFH von der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) institutionell akkreditiert. Anfang 2014 hat der Wissenschaftsrat die PFH institutionell reakkreditiert.

Als unternehmerisch geführte Hochschule ist ein wesentlicher Eckpfeiler der Ausrichtung der PFH die Ausbildung von unternehmerischem Nachwuchs. Die Aktivitäten rund um diese Thematik sind gebündelt im ZE Zentrum für Entrepreneurship. Die Vermittlung von Entrepreneurship-Inhalten bzw. unternehmerische Handlungskompetenz als Schlüsselqualifikation zieht sich quer durch sämtliche Fachbereiche der PFH.

Durch das Kuratorium und die mehr als 500 kooperierenden Unternehmen ist die Hochschule bundesweit exzellent mit der Wirtschaft vernetzt und insbesondere in den Regionen Göttingen und Stade in das größtenteils mittelständische Unternehmensumfeld eingebettet. Das unternehmerische Denken spiegelt sich auch in der Studierendenschaft wider, z. B. durch einen großen Anteil von Studierenden, die Selbstständigkeit als Karriereziel angeben oder bereits aus unternehmerisch-familiärem Hintergrund stammen.

Neben den Standorten Göttingen und Berlin bietet der moderne Hansecampus in Stade eine optimale studentische Infrastruktur.

Die PFH bietet als einzige Hochschule im Elbe-Weser-Raum ein betriebswirtschaftliches Studium an. Der Bachelor-Studiengang Business Administration mit seinen beiden Schwerpunkten Entrepreneurship (Unternehmensgründung/-nachfolge) und Food- and Agribusiness-Management (Agrar-/Ernährungswirtschaft) richtet sich insbesondere an junge Menschen, die ein Studium in der Region absolvieren oder parallel dazu eine Ausbildung bei einem Partnerunternehmen durchlaufen möchten. Dabei zeichnet sich das Studium durch einen hohen Praxisanteil aus, der in der Regel in dem Partnerunternehmen aus der Region geleistet wird. Nach Abschluss des Studiums bietet das enge Kooperationsnetzwerk am aufstrebenden Wirtschaftsstandort Stade beste Voraussetzungen für den Berufseinstieg.

Eine effiziente Studienorganisation, eine hervorragende Betreuungsrelation und die daraus resultierende kurze Studiendauer und hohe Qualität des Studiums führten bereits mehrfach zu Top-Platzierungen der PFH in anerkannten Hochschulrankings.