Ausbildung

Ausbildung

Der Trockenbaumonteur ist in Deutschland ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz und Handwerksordnung. Die Ausbildungsdauer zum Trockenbaumonteur beträgt in der Regel drei Jahre.
 
Ergänzend zu der praktischen Ausbildung im Betrieb und auf den Baustellen nimmt der Auszubildende am Blockschulunterricht in der Berufsschule teil. Aufgrund einer Sondergenehmigung findet die Beschulung in Hamburg statt. Zusätzlich erfolgt das praktische Arbeiten auf den überbetrieblichen Lehrgängen des Ausbildungszentrum Bau in Hamburg. Im ersten Ausbildungsjahr verbringt der Auszubildende die meiste Zeit in der Berufsschule, wo die verschiedenen Baumaterialien und richtigen Handgriffe erlernt werden.
 
Weitere Inhalte werden ebenfalls vermittelt:
 
  • Beachten von Sicherheitsmaßnahmen
  • Einrichten einer Baustelle
  • Umgang mit Werkzeugen, Geräten und Maschinen
  • Auswahl der geeigneten Stoffe und Materialien
  • Arbeiten nach Bauzeichnungen, Plänen und Skizzen
  • Durchführen von Funktionsprüfungen
  • Ausbauen eines feuchtebelasteten Raumes
  • Einbauen einer Sonderdecke
  • Bauen einer Raumtrennwand
  • Einbauen einer abgehängten Decke
  • Mauern eines einschaligen Baukörpers
  • Hersteller einer Holzkonstruktion
  • Herstellen eines Stahlbetonbauteiles
 
In der Berufsschule werden die wichtigsten Grundlagen für die Arbeit im Betrieb beigebracht. Im Mathematikunterricht werden Rechenkenntnisse verbessert, um später u. a. einen exakten Baustoffbedarf zu ermitteln. In Physik wird sich mit der Wärmelehre auseinandergesetzt.
 
Während der Ausbildung werden die Auszubildenden von Beginn an in den Arbeitsalltag eingebunden und werden Schritt für Schritt mit den Abläufen und Arbeitsaufträgen vertraut gemacht.
 
Der Auszubildende muss eine Zwischenprüfung sowie die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung ablegen. Die Abschlussprüfung besteht aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil. In der praktischen Prüfung wird eine Arbeitsaufgabe durchgeführt, z. B. eine Montagewand in Verbindung mit einer Deckenkonstruktion herstellen.