Energieausweis Energieausweis

Energieausweis

Politisches Ziel - Senkung des Energiebedarfs

Eine hohe Priorität auf der europäischen Agenda ist die nachhaltige Senkung des Energieverbrauchs in Verbindung mit einer gleichermaßen nachhaltigen Reduzierung der klimaschädlichen Treibhausgasen und Emission. Ein großer Teil des aktuellen Verbrauchs an Heizöl, Erdgas und Strom entfällt derzeit auf die Beheizung, Warmwasserbereitung und elektrische Versorgung von Wohn- und Nichtwohngebäuden. Gerade hier lässt sich durch effizienten Energieeinsatz, innovative Planung und gezielte Gebäudesanierung der Verbrauch von fossilen Energieträgern nachhaltig senken.

Grundlegenden Einfluss haben hier bautechnische Themen sowie Themen der Anlagentechnik des Gebäudes. Eine Gesamtbetrachtung ist immer nötig, um die Effizienz zu steigern. Folgende Bereiche geben die entscheidenden Daten bei einem Energiecheck:

Energiecheck durch vielseitig aufgestellten Partner NDB

Hier steht Ihnen die NDB-Firmengruppe mit langjähriger Erfahrung und einem vielseitig aufgestellten Team als kompetenter Partner jederzeit zur Verfügung. Das Leistungsspektrum umfasst die Beurteilung des Ist-Zustandes, Erstellung von Energieausweisen, das Aufzeigen von Einsparpotentialen mit den entsprechend möglichen Modernisierungsmaßnahmen, Erstellung eines Kosten- und Terminplans, Durchführen der ausgewählten Maßnahmen inklusive Leitung und Überwachung der Baustelle. Auch nach Fertigstellung der Maßnahme stehen wir Ihnen für die Überwachung der Erträge und Kontrolle der Einsparung zur Verfügung.

Der Energieausweis als Gütesiegel

Der Energieausweis ist ein Dokument, das die energetische Qualität eines Gebäudes beschreibt. Er gibt einen Energiekennwert an, der es ermöglicht, Gebäude energetisch zu beurteilen und zu vergleichen. Man unterscheidet Energieausweise für Wohn- und Nichtwohngebäude. Mit einem Blick kann sich hier schnell vergewissert werden, ob es sich bei dem Gebäude um eine energieintensive Immobilie handelt. Auch der schnelle Vergleich mit anderen verschiedener Bauwerke lässt sich dadurch ermöglichen.

Ausstellung eines Energieausweises

Bei Neubauten oder Modernisierungen müssen Energieausweise auf Grundlage des ingenieurmäßig berechneten Energiebedarfs ausgestellt werden. Für Bestandsgebäude, Wohn- und Nichtwohngebäude, können Energieausweise bedarfs- oder verbrauchsabhängig erstellt werden. Für Neubauten und wesentliche Umbauten besteht eine absolute Pflicht für die Ausstellung eines bedarfsorientierten Energieausweises. Die Gültigkeit des Energieausweises beträgt 10 Jahre.

Für den Bestand ist seit 2008 bei Eigentümerwechsel oder Neuvermietung ein Energieausweis vorzulegen. Jeder Kauf- oder Mietinteressent für eine Wohnung hat das Recht, sich einen gültigen Energieausweis durch den Verkäufer oder Vermieter vorlegen zu lassen. Mieter in bestehenden Mietverhältnissen haben keinen Anspruch auf einen Energieausweis. Auf Baudenkmäler (zum Beispiel Kirchen) ist die Verpflichtung zur Erstellung eines Energieausweises nicht anzuwenden. Für Nichtwohngebäude müssen im Verkaufs- oder Vermietungsfall ab dem 01.07.2009 Energieausweise ausgestellt werden. In öffentlichen Gebäuden mit mehr als 1.000 m² Nutzfläche und regelmäßigem Publikumsverkehr muss der Energieausweis gut sichtbar ausgehängt werden.

Das Fachpersonal von NDB energieKonzepte steht Ihnen hier als zertifizierter Sachverständiger und Fachplaner für Energieeffizienz von Wohn- und Nichtwohngebäuden nach DIN V 18599 zur Verfügung, um Ihnen den gewünschten Energieausweis auszustellen und bei der weiteren Konzepterstellung planend und ausführend zur Seite zu stehen.

Bedarfsorientierter Energieausweis...

Beim bedarfsbasierten Energieausweis werden die Daten des Gebäudes und der Anlagentechnik aufgenommen und die energetischen Parameter auf Basis dieser Gebäudekennwerte ermittelt. Dabei werden normiertes Nutzerverhalten und normierte Witterungsbedingungen zugrunde gelegt. Die ausführliche Berechnung erfolgt mit zertifizierter Software unter Berücksichtigung der bauphysikalischen und anlagentechnischen Gegebenheiten. Um die nötigen Berechnungen für den Energieausweis ausführen zu können, werden die Daten und Unterlagen des Gebäudes in einer Vor-Ort-Begehung aufgenommen.

Der bedarfsbasierte Energieausweis erfasst sehr detailliert den energetischen Zustand des Gebäudes und liefert konkrete Hinweise zur Verbesserung von Bausubstanz und Anlagentechnik.

Verbrauchsorientierter Energieausweis...

Für den verbrauchsbasierten Energieausweis wird der Energieverbrauch von mindestens drei aufeinander folgenden Abrechnungszeiträumen zugrunde gelegt. Die relativ einfache Berechnung erfolgt anhand witterungsbereinigter Verbrauchsdaten. Der verbrauchsbasierte Energieausweis ist durch die starke Nutzerabhängigkeit in der Aussage deutlich eingeschränkt.

...erhalten Sie bei NDB energieKonzepte

Die Kosten für die Erstellung eines Energieausweises sind abhängig von der Art des Gebäudes, der Anzahl der Wohn- beziehungsweise Gewerbeeinheiten und dem Vorhandensein der Gebäude- und Anlagendaten. Eine Vor-Ort-Begehung ist generell Bestandteil einer solchen Ausarbeitung. Für ein unverbindliches Angebot füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus - wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.