Antipanikbeleuchtung

Die "Antipanikbeleuchtung" wird in Räumen (größer 60m²) ohne festgelegte Rettungswege eingesetzt und soll einer Panik im Dunkeln entgegenwirken. Sie muss in den ausgewiesenen Flächen unter Berücksichtigung eines maximalen Beleuchtungsstärkeverhältnisses von 40:1 eine Mindestbeleuchtungsstärke von 0,5 Lux, gemessen auf dem Boden, erzielen. Zudem müssen nach fünf Sekunden mindestens 50 % und nach einer Minute 100 % der geforderten Beleuchtungsstärke erreicht werden (DIN EN 1838).