Überwachungsarten

Außenhautsicherung

Bei der Außenhautsicherung wird besonderer Wert auf die frühzeitige Erkennung eines Eindringens von außen in das Objekt gelegt. Türen, Fenster und ggf. Tore werden auf Öffnen, Verschluss und Durchbruch überwacht. Diese Überwachungsart hat zwei wesentliche Vorteile. Zum einen erfolgt die Alarmauslösung bereits bevor der Einbrecher in das Objekt eingedrungen ist und zum anderen kann die Anlage auch bei Anwesenheit, z.B. nachts, eingeschaltet werden.

Fallen- und schwerpunktmäßige Überwachung

Bei dieser Überwachungsart wird das Eindringen im Inneren des Objektes festgestellt. Eine Alarmauslösung erfolgt erst dann, wenn der Einbrecher in einen durch einen Bewegungsmelder überwachten Bereich eingedrungen ist.