Alarmmeldetypen

Alarmmelder dienen der Alarmauslösung und werden in der Regel in drei Hauptgruppen unterteilt:

Automatische Melder

  • Aktive Glasbruchmelder (Fenster, Vitrinen, Türverglasungen)
  • Aktive Alarmgläser (Verglasungen der Fassade/Außenhaut)
  • Lichtschranken (Fensterfronten, Flure, Außenbereich)
  • Körperschallmelder (Wertbehältnisse)
  • Bewegungsmelder (Passiv: Infrarot und aktiv: Ultraschall, auch Mikrowelle)
  • Kapazitive Melder (Tresorschränke)

Manuelle Melder

  • Geldscheinkontakte (Kassen)
  • Überfallmelder (Kassen-, VS-, Waffenräume)
  • Überfalltretleisten (Kassen)

Elektromechanische/-magnetische Melder

  • Schließblechkontakte (Türen)
  • Magnetkontakte (Fenster, Türen)
  • Alarmtapeten (Wände)
  • Passive Glasbruchmelder (Fenster, Türverglasungen)
  • Akustische Glasbruchmelder (Veränderungsüberwachung von großen Glasflächen)