LWL-Netze

LWL-Netze

Um größere Entfernungen (über 96 Metern) zu überbrücken, beziehungsweise höhere Übertragungsgeschwindigkeiten zu erzielen, werden LWL-Kabel (Lichtwellenleiter) eingesetzt. Ihre Fasern werden in einem speziellen Spleissverfahren mit sogenannten Pigtails (kurze Einzelfasern mit Kupplung) in einer Spleisskassette verbunden und im Netzwerkschrank platziert.