Mittelspannungsnetze

Mittelspannungsnetze sind ein Teil des Stromnetzes zur Verteilung der elektrischen Energie. Sie werden üblicherweise mit Hochspannung von 10 KV, 20 KV oder 30 KV betrieben. Ein Mittelspannungsnetz dient typischerweise der elektrischen Energieversorgung einer Region oder der Direktversorgung von Endkunden wie Industriebetrieben, Krankenhäusern oder Gewerbebetrieben. Des Weiteren können Mittelspannungsnetze von mehreren Punkten gespeist werden, auch kleinere Kraftwerke wie Windkraftanlagen speisen in regionale Mittelspannungsnetze ein.